Vergesellschaftung von Katzen

Die Katze ein Einzelgänger?

Früher war es normal, eine Katze alleine zu halten. Man ist davon ausgegangen, dass Katzen Einzelgänger sind.
Heute ist man schlauer und weiß, dass Katzen zwar Einzeljäger sind, aber keine Einzelgänger – sondern soziale Lebewesen, die andere Katzen brauchen.

Viele Menschen entscheiden sich bewusst nur für eine Katze, aus Angst, dass die Katze nicht so menschenbezogen wird. Aber! – Tiere ohne Kontakt zu ihresgleichen sind auf Dauer nicht glücklich und rufen in den meisten Fällen Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B. Aggressivität, Zerstörungswurt, Depressionen, Langeweile und/oder Protestpinkel hervor.
Ein Mensch kann nie einen Artgenossen ersetzen.

Entweder man entscheidet sich gleich zu Beginn für zwei Katzen (Wurfgeschwister, Katzen, die sich schon gut verstehen) oder man wählt eine Zweitkatze, die vom Charakter und Energielevel zur Erstkatze passt
–> Problematik Kitten vs. ältere Katzen! Jungtiere sind verspielt und wollen sich austoben, ältere Katzen benötigen mehr Rücksicht und Ruhe.

Auch die Wahl des Geschlechts kann entscheidend sein
–> unterschiedliches Spielverhalten zwischen Katze und Kater

Die Vergesellschaftung einer Katze ist wichtig, damit das Kennenlernen von Artgenossen so stressfrei als möglich wird.
Klar ist, dass eine Vergesellschaftung nicht von einem Tag auf den anderen passiert, dafür benötigt man Zeit und Ruhe.
Katzen merken sofort, wenn der Mensch eine innere Anspannung ausstrahlt – dann muss aus kätzischer Sicht irgendwas „im Busch sein“!

Hat man die Möglichkeit, dann kann man bereits im Vorfeld wichtige Schritte für eine erfolgreiche Vergesellschaftung tätigen.
Je sorgfältiger eine Zusammenführung durchgeführt wird, desto harmonischer gestaltet sich das Zusammenleben aller.

Ist die neue Katze eingezogen, wird diese sofort separiert und darf in Ruhe ankommen!

Danach gilt es, den Neuzugang in die Familie einzugliedern – durch Austausch von Gerüchen, behutsames Kennenlernen der anderen Katzen, Tiere und/oder Menschen.

Haben Sie Fragen zur Vergesellschaftung, dann unterstütze ich Sie sehr gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch!